Commit e5d9eb3d authored by YSelf Tool's avatar YSelf Tool
Browse files

Helferhandout überarbeitet, aktuelle Kernelversion fehlt

parents cbd93650 d69e00ac
......@@ -57,6 +57,7 @@
\newcommand{\osakmail}{\burlalt{osak@fsmpi.rwth-aachen.de}{mailto:osak@fsmpi.rwth-aachen.de}}
\newcommand{\lip}{\textbf{L}inux \textbf{I}nstall \textbf{P}arty}
\newcommand{\kiss}{\textbf{K}ommunikation und \textbf{I}nstallation \textbf{s}chöner \textbf{S}oftware, unsere Linux Workshops}
\newcommand{\grub}{GRUB}
\renewcommand{\labelitemi}{--}
\renewcommand{\labelitemii}{--}
\newcommand{\tasteWIN}{\taste{\keystroke{WIN}}}
......@@ -88,40 +89,46 @@
\section{Windows-Cheats}
\begin{itemize}
\item \texttt{win/disable\_hiberboot.reg} für \textbf{Win $\geq$ 8} Shutdown
\item \begin{flushleft}Für echten Shutdown bei \textbf{Win $\ge8$}:\end{flushleft} \texttt{\$STICK/win/disable\_hiberboot.reg}
\item \tasteWIN + \tasteR, \texttt{diskmgmt.msc} für das MS-Partitionstool
\item u.U. kann Windows $\geq$ 8 \enquote{Neustart in den Setup}
\item u.U. kann Windows $\geq$ 8 \enquote{Neustart in den Setup} / \enquote{erweiterter Neustart} / \enquote{Advanced Startup Options}, dann \enquote{Systemreparatur}
\item bei manchen Geräten (Sony Vaio) gibt es Hardwaretasten
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Cheats}
\begin{itemize}
\item EFI-Menü: \tasteESC, \tasteFeins, \tasteFacht (ASUS), \tasteFzwoelf, \tasteDEL, \dots{}
\item Wenn nötig, (temporär) SecureBoot im EFI ausschalten. Dafür ist ggf. das Setzen eines Passworts nötig.
\item Wenn nötig, anderen USB-Port oder \lipstick\footnote{\lipstickexp} testen.
\item Wenn nötig, (temporär) SecureBoot im EFI ausschalten. Dafür ist ggf. das Setzen eines Passworts (auf Laufzettel schreiben!) nötig. Anschließend wieder deaktivieren!
\item Ggf. anderen USB-Port oder \lipstick\footnote{\lipstickexp}(-Typ) testen.
\item Samsung: FastBoot (überspringt USB-Devices) deaktivieren.
\item ggf. \texttt{failsafe} GRUB-Eintrag probieren
\item GRUB: CMD mit \tastec, Eintrag ändern mit \tastee, Boot mit \tasteFzehn, Optionen in \texttt{cmdline="\dots"} einfügen
\item Terminal-Hotkeys: \tasteWIN + \tasteEnter, \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteT
\item ggf. \texttt{failsafe} \grub{}-Eintrag probieren
\item \grub{}: CMD mit \tastec, Eintrag ändern mit \tastee, Boot mit \tasteFzehn, Optionen in \texttt{cmdline="\dots"} einfügen
\item \textbf{Terminal-Hotkeys}: \tasteWIN + \tasteEnter, \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteT
\item root mit: \texttt{sudo -i}; freier RAM: \texttt{free -h}
\item GRUB Timeout, und Default Eintrag: Nach Konfiguration in \texttt{/etc/default/grub} führe aus: \texttt{update-grub}
\item Optimus: $\ge 2$ Einträge bei \texttt{lspci | grep -i vga}
\item \grub{} Timeout, und Default Eintrag: Nach Konfiguration in \texttt{/etc/default/grub} führe aus: \texttt{update-grub}
\item Architektur: \enquote{x86\_64} oder \enquote{i386} in \texttt{uname -a}
\item PCI-Hardware anzeigen \texttt{lspci}, mit Option \texttt{-k} zeigt Kernelmodul
\item USB-Hardware mit \texttt{lsusb}
\end{itemize}
\section{Partitionierung}
\begin{itemize}
\item Deine Freunde heißen: \texttt{blkid}, \texttt{lsblk}, \texttt{cgdisk}, \texttt{gparted}
\item GPT-Detektor: \texttt{sudo gdisk -l /dev/sdX | grep GPT}
\item Hinweise auf EFI: \texttt{efibootmgr}, Modul \texttt{efivars}
\item Hinweise auf EFI: \texttt{efibootmgr}, Modul \texttt{efivars}, \texttt{esp}-Flag in gparted
\item Falls Nicht-Standard: Ins Wiki schauen, andere Helfer fragen, auf dem \laufzettel{} notieren.
\item In \texttt{gparted} Slider nicht benutzen! Größen eintippen!
\item NTFS-Partitionen verkleinern nur in Windows (geht ggf. nur bis zur Hälfte)
\end{itemize}
\section{Desktop-Cheats}
\begin{itemize}
\item Desktopeffekte temporär deaktivieren: \tasteSHIFT+\tasteALT+\tasteFzwoelf
\item dauerhaft: Systemeinstellungen $\rightarrow$ Anzeige \& Monitor $\rightarrow$ Compositor, OpenGL zu XRender
\item bei schwachen Rechnern: KDE-Netbook, \texttt{xubuntu-desktop}
\item Bumblebee kann bei NVidia Optimus helfen
\item Falls langsam: Desktopeffekte deaktivieren
\item temporär: \tasteSHIFT+\tasteALT+\tasteFzwoelf
\item dauerhaft: Systemeinstellungen $\rightarrow$ Anzeige \& Monitor $\rightarrow$ Compositor, OpenGL zu XRender
\item bei schwachen Rechnern: \texttt{xubuntu-desktop}
\item Bumblebee kann bei NVidia Optimus helfen
\item KDE-Tabletmodus: Rechtsklick auf Anwendungsstarter $\rightarrow$ Alternativen $\rightarrow$ Anwendungsübersicht
\end{itemize}
\section{Abschlussbegutachtung (Checkliste)}
......@@ -132,30 +139,15 @@
\item Findet Lumi seinen Windows-Ordner unter Linux?
\item Hat Lumi sich ein wenig mit dem System vertraut gemacht?
\item Ist Lumi zufrieden? Feedback erfragen.
\item Weiß Lumi von den KISS-Videos und der Crypto-KISS?
\item Weiß Lumi von den KISS-Videos und dem LPD?
\item \textbf{Abmeldung} am An-/Abmeldecounter. \lipstick{} und \laufzettel{} abgeben, Pfand zurückerhalten.
\end{itemize}
\begin{minipage}{0.3\textwidth}
\section{Wiki}
\begin{itemize}
\item Lumis mit ausgerutschtem Tux haben ein empfindliches Notebook.
\item QR-Code und TinyURL linken auf die \textbf{Wiki}-Seite mit Tipps und Problemen aus den letzten Semestern.
\end{itemize}
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.4\textwidth}
\vspace{-2.5cm}
\hspace{17em}
\includegraphics[width=0.4\textwidth,trim=0 0 0 0.5em,clip,scale=2]{QR-Code.pdf}
\end{minipage}
\vfill
\section{\lipstick{}-Skripte}
Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt} ist \texttt{/cdrom} (LiveCD) oder auf dem installierten System von \texttt{lumi}: \texttt{/media/lumi/LIPStick}
\begin{itemize}
\item \texttt{chroot\_target.sh /dev/sdX} Setzt ein sauberes chroot in /target auf; sdX ist die root Partition des installierten Systems.
\item \texttt{linuxparty.py} Das neue bekannte LIP Install Skript.
\item \texttt{linuxparty.py} Das bekannte LIP Install Skript.
\item \texttt{liprepoctl.sh [off|on /media/lumi/LIPStick/]} Steuert das Offline Repository.
\item \texttt{update\_stick.sh} Aktualisiert das git auf dem \lipstick{} und wechselt auf den richtigen Branch.
\item \texttt{install\_pkg.sh <package list>} Wrapper für apt-get install, der das Offline Repository berücksichtigt.
......@@ -163,39 +155,41 @@ Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt
\section{\lipstick{}-Bootflags}
\begin{itemize}
\item \texttt{fnord} deaktiviert \lipnsa\footnote{\lipnsaexp}
\item \texttt{acpi=copy\_dsdt} DSDT-Korrektur (Toshiba)
\item \texttt{acpi=force} für pre-2002 BIOS
\item \texttt{acpi=off} kann helfen, kann aber auch panicen
\item Im \grub{} \enquote{e} drücken
\item \texttt{fnord} deaktiviert \lipnsa\footnote{\lipnsaexp} (gibt auch eigene Option)
%\item \texttt{acpi=copy\_dsdt} DSDT-Korrektur (Toshiba)
%\item \texttt{acpi=force} für pre-2002 BIOS
%\item \texttt{acpi=off} kann helfen, kann aber auch panicen
%\item \texttt{all\_generic\_ide} IDE-Treiber für alle Geräte verwenden
%\item \texttt{bootchart=disable} offensichtlich
%\item \texttt{BOOT\_DEBUG=2|3} zur Fehlersuche während BootUp
\item \texttt{bootdegraded} bootet auch auf inkonsistenten RAID-1
\item \texttt{DEBCONF\_DEBUG=5} zur ausführlichen Fehlersuche
\item \texttt{elevator=deadline} Blockdevice-Scheduler, kann für SSDs nützlich sein
\item \texttt{fb=false} deaktiviert den Framebuffer
\item \texttt{hpet=force} Energiesparrelevant (zB Thinkpad X31)
\item \texttt{ht=on} aktiviert Hyper-Threading
%\item \texttt{bootdegraded} bootet auch auf inkonsistenten RAID-1
%\item \texttt{DEBCONF\_DEBUG=5} zur ausführlichen Fehlersuche
%\item \texttt{elevator=deadline} Blockdevice-Scheduler, kann für SSDs nützlich sein
%\item \texttt{fb=false} deaktiviert den Framebuffer
%\item \texttt{hpet=force} Energiesparrelevant (zB Thinkpad X31)
%\item \texttt{ht=on} aktiviert Hyper-Threading
%\item \texttt{irqpoll} IRQ polling
\item \texttt{noapic} deaktiviert APIC (IRQ-Verwaltung)
\item \texttt{noagp} deaktiviert AGP (Grafik)
\item \texttt{noapm} deaktiviert die Energieverwaltung
\item \texttt{nolapic} deaktiviert lokale APIC-Erkennung
\item \texttt{nolapic\_timer} deaktiviert nur den APIC-Timer
%\item \texttt{noapic} deaktiviert APIC (IRQ-Verwaltung)
%\item \texttt{noagp} deaktiviert AGP (Grafik)
%\item \texttt{noapm} deaktiviert die Energieverwaltung
%\item \texttt{nolapic} deaktiviert lokale APIC-Erkennung
%\item \texttt{nolapic\_timer} deaktiviert nur den APIC-Timer
\item \texttt{nomodeset} kein KMS, sondern User-Space
\item \texttt{noplymouth} schaltet den Splash-Screen ab
\item \texttt{verbose} der kernel wird gesprächiger und teilt alles mit
\item \texttt{pci=bios}, \texttt{pci=biosirq}
\item \texttt{pci=noacpi} deaktiviert ACPI während PCI-Konfiguration
\item \texttt{pci=nomsi} Message Signaled Interrupts, bei Problemen mit SATA-Controllern
%\item \texttt{pci=bios}, \texttt{pci=biosirq}
%\item \texttt{pci=noacpi} deaktiviert ACPI während PCI-Konfiguration
%\item \texttt{pci=nomsi} Message Signaled Interrupts, bei Problemen mit SATA-Controllern
%\item \texttt{pci=routeirq} IRQ-Autorouting
\item \texttt{pcie\_aspm=force} Active State Power Management
\item \texttt{processor.max\_cstate=3} behebt C4-Fiepen
\item \texttt{single} bootet in den Single-User-Mode
%\item \texttt{pcie\_aspm=force} Active State Power Management
%\item \texttt{processor.max\_cstate=3} behebt C4-Fiepen
%\item \texttt{single} bootet in den Single-User-Mode
\item \texttt{text} bootet in die Textkonsole ohne X11
\item \texttt{usb=bios}
\item \texttt{vga=<...>} konfiguriert die Auflösung von GRUB und Konsole
\item \texttt{xforcevesa} VESA-Treiber für X11 verwenden
%\item \texttt{usb=bios}
%\item \texttt{vga=<...>} konfiguriert die Auflösung von GRUB und Konsole
%\item \texttt{xforcevesa} VESA-Treiber für X11 verwenden
\item Ausführlichere Liste als Booteintrag im Helfermenü des \grub{}s
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Paketliste}
......@@ -206,21 +200,31 @@ Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt
\section{Gefährdete Laptop-Modelle}
\begin{itemize}
\item Sollten ausgerutschten Tux haben, aber nochmal gucken
\item \textbf{Dell Latitude E5430}
\item Lenovo Thinkpad T540p, L540, W540
\item Samsung 300e5c, 530U3C, NP700Z3C, NP700Z5C, NP700Z7C, NP900X{3,4}[A-D]
\item Samsung Firmware-Versionen P05*, P06*
\end{itemize}
\vspace{-1mm}
%{\fontsize{1.5mm}{1.5mm}\selectfont
{\footnotesize
\section{4k Displays/HiDPI Abhilfe}
\vspace{-2mm}
\begin{itemize}
\item Firefox: about:config $\rightarrow$ layout.css.devPixelsPerPx $\rightarrow$ 2
\item \burl{https://wiki.archlinux.org/index.php/HiDPI}
\item KDE5: Systemeinstellungen $\rightarrow$ Anzeige und Monitor $\rightarrow$ Anzeige skalieren $\rightarrow$ am Slider ziehen, dann \texttt{sudo service sddm restart}
\item \burl{https://wiki.archlinux.org/index.php/HiDPI} (ggf. nur KDE4)
\end{itemize}
}
\vspace{-1mm}
\section{Wiki}
\begin{minipage}{0.3\textwidth}
\begin{itemize}
\item Lumis mit ausgerutschtem Tux (Aufkleber) haben ein empfindliches Notebook.
\item QR-Code und TinyURL linken auf die \textbf{Wiki}-Seite mit Tipps und Problemen aus den letzten Semestern.
\end{itemize}
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.4\textwidth}
\vspace{-2.5cm}
\hspace{17em}
\includegraphics[width=0.4\textwidth,trim=0 0 0 0.5em,clip,scale=2]{QR-Code.pdf}
\end{minipage}
\end{document}
......@@ -5,7 +5,6 @@
\usepackage[babel]{csquotes}
\usepackage{microtype}
\RequirePackage[ngerman=ngerman-x-latest]{hyphsubst}
\usepackage{savetrees}
\usepackage{framed}
\usepackage{fancyhdr}
......@@ -139,6 +138,9 @@ Falls gerade kein Helfer verfügbar sein sollte, lies solange den aktuellen \tex
\item Stecke den \lipstick{} wieder ein und binde es mit dem USB-Symbol in der Leiste unten rechts ein.
\item Starte ein Terminal. Drücke dazu \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteT oder \tasteWIN + \tasteReturn ein.
\item Benutzer \texttt{\$USER} tippt: \texttt{sudo python3 /media/\$USER/LIPStick/scripts/linuxparty.py} \tasteReturn
\begin{itemize}
\item Du wirst danach gefragt dein Passwort einzugeben. Das Passwort wird nicht angezeigt -- auch nicht mit Sternchen.
\end{itemize}
\item Folge den Anweisungen. Beachte dabei:
\begin{itemize}
\item Falls nach Kerberos gefragt wird, mit den Pfeil-\\tasten \enquote{Ok} auswählen und mit \tasteEnter bestätigen.
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment