Commit fa5e2c42 authored by mad's avatar mad

Added Helfer Handount uptated for LIP SS2012OD

parent af337d49
\documentclass[fontsize=11pt,oneside,a4paper]{scrartcl}
\usepackage[OT1]{fontenc} % Euro fonts: use OT1 font encoding
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{ngerman}
\usepackage{savetrees}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{fancybox}
\nonfrenchspacing
\begin{document}
%\renewcommand{\labelitemi}{$\square$}
\chapter{Installationscheckliste für Installationshelfer.}
\section{Prerequisiten}
\begin{itemize}
\item Die/der Installierende sollte ein Installierendenhandout (Checkliste) haben! Namen eintragen lassen, sonst Verwechlungsgefahr.
\end{itemize}
\section{Bootmedien / Booten}
\begin{itemize}
\item Von USB-Stick booten, wenn kein Stick vorhanden oder Boot nicht möglich: CD/DVD holen oder selber brennen
... \textbf{Hinweis:} die CDs sind Standard-Ubuntu Installer
\item Default: Vom Installationsmedium vorgeschlagende Variante (64-/32-Bit) installieren
\subitem Falls Fehlschlag, rebooten, dann im Helfermenü: ...scan by media; dann: ...alternate scan by media, scan by UUID versuchen
\item Alternate-Installer: CD-ROM ggf. per Hand mounten: \\ \texttt{mount -t vfat /dev/ $<$USB-Stick Partition$>$ /mnt}
\\ \texttt{mount -oloop,ro /mnt/ubunutu-11.10-alternate...iso /cdrom} ; weiter mit Installer „lade debconf...“
\item auf den USB-Sticks sind auch GParted-Live-CD-Images und Memtext86, falls benötigt.
\item LAN-Kabel beim Boot \textbf{nicht eingesteckt. WLAN aus.}.
\subitem Falls die Live-CD/Installer nach WLAN/Eduroam fragen: \textbf{ausschalten/kein Netzwerk}
\end{itemize}
\section{Partitionieren}
\begin{itemize}
\item Die User haben den Installer gestartet, wenn sie euch rufen. Der sollte bei„Sprache auswählen“ stehen.
\item Installer minimieren, \textit{GParted} starten zum Vorbereiten der Partitinen.
\item GParted Default-shrink für NTFS: 20G freien Platz erzeugen. \textbf{Redet mit den Leuten.} Swap+Root+Home=???
\item Dann im freien Platz wenn möglich eine erweiterte Partition anlegen.
\subitem darin sind nachher mehr als 4 Partitionen anlegbar; es zahlt sich später vielleicht nochmal aus und behindert Linux nicht.
\item Root: $\geq$ 10 GByte
\item Swap: $\geq$ Ram + Video-RAM + 256 MB
\begin{itemize}
\item RAM: Teminal $\rightarrow$ \texttt{sudo -i} $\rightarrow$ \texttt{dmidecode | grep ”Enabled Size”} $\rightarrow$ im Kopf addieren, \\mit \texttt{free -om} (Spalte „total“) vergleichen, soll $\pm$ 10\% passen
\item Video-RAM: Teminal $\rightarrow$ \texttt{sudo -i} $\rightarrow$ \texttt{lspci} \\
Die Grafikkarte finden, die \textit{Bus-ID} (ganz vorne, z.B. „00:0f.0“ ) merken.\\
\texttt{lspci -vvs} \textit{Bus-ID} $\rightarrow$ im Kopf addieren
\item Rest: Eine separate home-Partition anlegen.
\end{itemize}
\end{itemize}
\section{Netzwerk}
WLAN und LAN sind ein (böses) Eduroam. \textbf{Bei der Installation: Abschalten, ausstecken.}! Updates kommen ggf. später.
\section{Das Install-Script}
\begin{itemize}
\item Netzwerk gemäß Installierenden-Handout aktivieren. Test-Aufruf von \texttt{www.google.de} o.ä., ob Netzwerk tatsächlich funktioniert.
\item Wurde das Install-Script fehlerfrei abgeschlossen? Muß es wegen meherere Fachrichtungen nochmal laufen?
\end{itemize}
\section{Desktop}
\begin{itemize}
\item Müssen noch besondere Grafikkarten-Treiber installiert werden ?
\item Muß ggf. unity-2d installiert werden, wenn 3D-Grafik partout nicht will ?
% \item Will der User evtl. \textit{Gnome} statt \textit{Unity} als Desktop haben ? Ausloggen $\rightarrow$ Am Login-Screen „klassische Session“ auswählen $\rightarrow$ Einloggen. - geht das noch?
\item Unity: Die System-Einstellungen etc. sind oben rechts beim Logout-Knopf versteckt. Draufklicken, im Menü ganz unten !
\end{itemize}
\section{Hilfe-Winker -- Pro Tisch gibt es einen Hilfe-Winker}
\begin{itemize}
\item liegend -- kein Hilfe benötigt
\item stehend -- Helfer benötigt. Jeer Helfer , der Zeit hat geht hin.
\subitem Eskalation-- Nur durch die Helfer.Pro erfolgloser Hilfe +1 Eskalation (Herausziehen)
\subitem Nachdem das Problem gelöst ist -- Reset auf „0“; Winker hinlegen.
\item Installierende -- Stellen dne Helfer von „liegend“ auf „stehend“ um/auf.
\end{itemize}
\section{Ende}
\begin{itemize}
\item Finden die Leute ihre Windows-„Eigene Dateien“
\item Wurden sie daraugf hingewiesen, daß ggf. dort mehr Platz zum Speichern ist als in /home ?
\item Sind sie sonst zufrieden ?
\item Wissen sie vom 2.Tag (KISS; Physik-Hörsaaal 28D001 12.04.2012) ?
\end{itemize}
\end{document}
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment