Commit 93263ac6 authored by Christopher Spinrath's avatar Christopher Spinrath

Änderungen am Helferhandout,

die sich auf dem Helferbriefing und der answchließenden OSAK Sitzung ergeben haben.
parent 714b60b2
......@@ -41,7 +41,7 @@
\newcommand{\laufzettel}{\textsc{Laufzettel}}
\newcommand{\laufzettelexp}{\textsc{\textbf{L}aufzettel} zur \textbf{A}ufzeichnung \textbf{u}nzweifelhaften \textbf{F}ortschritts als \textbf{Z}usammenstellung von \textbf{E}videnzen in \textbf{t}reffender \textbf{T}ranskription der \textbf{E}ntfaltung der \textbf{L}inux-Installation}
\newcommand{\hilfewinker}{\textsc{HilfeWinker}}
\newcommand{\hilfewinkerexp}{\textsc{\textbf{H}ilfeWinker} zur \textbf{I}nstallation von \textbf{L}inux mittels \textbf{f}undierten \textbf{E}xperten\textbf{w}issens, \textbf{I}nanspruchnahme \textbf{n}etter \textbf{K}niffe und \textbf{e}mpathischer \textbf{R}atgeber}
\newcommand{\hilfewinkerexp}{\textsc{\textbf{H}}ilfsmittel zur \textbf{I}nstallation von \textbf{L}inux mittels \textbf{f}undierten \textbf{E}xperten\textbf{w}issens, \textbf{I}nanspruchnahme \textbf{n}etter \textbf{K}niffe und \textbf{e}mpathischer \textbf{R}atgeber}
\newcommand{\lipnsa}{\textsc{LIPNSA}}
\newcommand{\lipnsaexp}{\textbf{L} \textbf{I} \textbf{P} \textbf{N} \textbf{S} \textbf{A}, akronym pending}
\newcommand{\fachschaft}{Fachschaft Mathematik/Physik/Informatik}
......@@ -74,7 +74,7 @@
\begin{itemize}
\item Lumi\footnote{Der/die Installierend/e wird im folgenden stellvertretend als \enquote{Lumi} bezeichnet.} sollte ein Installierendenhandout (Checkliste) haben. Namen eintragen lassen, sonst besteht Verwechslungsgefahr.
\item An Lumis Handout ist ein \laufzettel\footnote{\laufzettelexp} für Helfer getackert. \textbf{Unbedingt ausfüllen!}
\item Dein Handout ist nach dem Prozess, den Lumi macht, strukturiert und gibt nur zusätzliche Infos. Werfe also einen Blick auf die Checkliste.
\item Dein Handout ist nach dem Prozess, den Lumi macht, strukturiert und gibt nur zusätzliche Infos. Wirf also einen Blick auf die Checkliste.
\item \textbf{Ab Windows 8 von Hibernate auf Shutdown umstellen!} Dazu benutze die Datei \texttt{win/disable\_hiberboot.reg} auf dem \lipstick{}\footnote{\lipstickexp}.
\item Bei Dual-Boot NTFS unter Windows verkleinern um Platz am Ende der Platte frei zu bekommen (\textit{mindestens} $> 20$ GB, \textit{empfohlen} $> 50$ GB): \tasteWIN + \tasteR, \texttt{diskmgmt.msc}
\end{itemize}
......@@ -89,8 +89,8 @@
\item \lipstick{} schlägt 64/32 Bit sinnvoll vor.
\item Bei Fehlschlag: Reboot. Dann den Notfall-Booteintrag \enquote{failsafe} in GRUB ausprobieren. Sonst nochmals Reboot und Kernel-Optionen testen.
\item Im GRUB mit \tastec in die Kommandozeile gehen. Siehe dort \texttt{cat /bootflags[0-3]}
\item Im GRUB mit \tastee Einträge im Boot-Menü anpassen. Zusätzliche Kernel-Optionen in die Zeile \texttt{localeinfo="\dots{}"} einfügen. Boot mit \tasteFzehn.
\item Wenn nötig, \texttt{lipnsa.sh} mit Option \texttt{fnord} deaktivieren.
\item Im GRUB mit \tastee Einträge im Boot-Menü anpassen. Zusätzliche Kernel-Optionen in die Zeile \texttt{cmdline="\dots{}"} einfügen. Boot mit \tasteFzehn.
\item Wenn nötig, \lipnsa mit Option \texttt{fnord} deaktivieren.
\item LAN beim Boot nicht einstecken. WLAN ausschalten. MoPS wird automatisch getrennt. Keinesfalls mit MoPS verbinden!
\end{itemize}
......@@ -124,13 +124,13 @@
\section{Erweiterte Installation}
\begin{itemize}
\item \textbf{Netzwerk (LAN \& WLAN) aus!} Die Installation aus dem Netz ist unnötig und langsam.
\item \lipstick{} einstecken, ggf. mounten, siehe \texttt{blkid}, liegt i.d.R. in \texttt{/media/lumi/MultiBoot}, \texttt{linuxparty.sh} mit \texttt{sudo}.
\item \lipstick{} einstecken, ggf. mounten, siehe \texttt{blkid}, liegt i.d.R. in \texttt{/media/lumi/MultiBoot}, \texttt{./scripts/linuxparty.sh} mit \texttt{sudo}.
\item Sollte \texttt{linuxparty.sh} vorzeitig beendet werden (Fehler, Benutzer), dann das Repo manuell mit \texttt{sudo bash /media/lumi/MultiBoot/scripts/liprepoctl.sh off} aushängen.
\end{itemize}
\section{Desktop}
\begin{itemize}
\item Wenn die Grafikbeschleunigung Probleme macht, kann man jene mit \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteFzwoelf temporär ändern. Persistent ändern geht unter Systemeinstellungen $\rightarrow$ Desktop-Effekte $\rightarrow$ Erweitert, von OpenGL auf XRender umgestellen.
\item Wenn die Grafikbeschleunigung Probleme macht, kann man jene mit \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteFzwoelf temporär ändern. Persistent ändern geht unter Systemeinstellungen $\rightarrow$ Desktop/Arbeitsflächen-Effekte $\rightarrow$ Erweitert, von OpenGL auf XRender umgestellen.
\item Müssen noch besondere Grafikkarten-Treiber installiert werden? Probiere auch: \texttt{xubuntu-desktop} für schwache Rechner, Bumblebee für NVidia Optimus ($\rightarrow$ Wiki)
\item Falls anderen Desktop: ausloggen, Session-Type wechseln.
\item Fragen zu KDE nach bestem Wissen beantworten.
......@@ -153,13 +153,14 @@
\item Mit \texttt{sudo bash /cdrom/scripts/chroot\_target.sh} vom Live-System in das installierte System \enquote{chrooten}.
\item \hilfewinker{}\footnote{\hilfewinkerexp} beim Helfen umkippen.
\end{itemize}
\vspace{-6pt}
\vspace{-8pt}
\begin{multicols}{2}
\begin{itemize}
\item Lumis mit ausgerutschtem Tux brauchen vermutlich ein Firmware-Update.
\item QR-Code und TinyURL linken auf die \textbf{Wiki}-Seite mit Tipps und Problemen aus den letzten Semestern.
\end{itemize}
\columnbreak
\includegraphics[scale=2]{QR-Code.pdf}
\vspace*{-1.5em}
\includegraphics[trim=0 0 0 0.5em,clip,scale=2]{QR-Code.pdf}
\end{multicols}
\end{document}
Markdown is supported
0%
or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment