Commit 44f3bd76 authored by Julian Rother's avatar Julian Rother

Merge branch 'master' of git.fsmpi.rwth-aachen.de:osak/materials

parents 6d00a97a 1c14daf8
......@@ -14,11 +14,12 @@
\item Anmeldebögen (die mit Namen und blanko): OSAK-Druckerzeugnisse
\item Stifte: OSAK-Büromaterial
\item USB Sticks: OSAK-Hardware
\item Box für Bluecards
\end{itemize}
\subsection*{Aufbau:}
\begin{itemize}
\item Auf jeden Tisch ein Laptop mit LAN und Stromversorgung aufbauen
\item Anmeldebögen, Stifte und USB Sticks bereitlegen
\item Anmeldebögen, Stifte, Box und USB Sticks bereitlegen
\end{itemize}
\subsection*{Lageplan:}
\resizebox{\textwidth}{!}{%
......
......@@ -8,12 +8,12 @@
\section*{Wegweiser aufhängen\hfill\small\normalfont Zuletzt aktualisiert: \today}
\subsection*{Material:}
\begin{itemize}
\item Wegweiser: OSAK-Druckerzeugnisse
\item Wegweiser, Tel.-Nr. Zettel: OSAK-Druckerzeugnisse
\item Klebeband, Schere und Stift: OSAK-Büromaterial
\end{itemize}
\subsection*{Aufbau:}
\begin{itemize}
\item Wegweiser im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss aufhängen
\item Wegweiser im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss aufhängen, an den Außentüren inkl. Tel.
\item Auf dem Plan markieren wo du Wegweiser aufgehängt hast
\end{itemize}
......
\documentclass[fontsize=10pt,oneside,a4paper,twocolumn]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{microtype}
\RequirePackage[ngerman=ngerman-x-latest]{hyphsubst}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[babel]{csquotes}
\usepackage{savetrees}
\usepackage{framed}
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{fancybox}
\usepackage{multicol}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{breakurl}
\usepackage{tikz}
\usepackage{keystroke}
\usepackage{fix-cm}
\usepackage{lmodern}
\nonfrenchspacing
\parindent0pt
\newcommand{\taste}[1]{\scalebox{0.8}{\fontsize{15}{0}\selectfont #1}}
\newcommand{\fusslinks}{
\vspace{1em}
Jetzt mit praktischer Rückseite für Notizen!
}
\newcommand{\fussrechts}{
\vspace{1em}
{\large Dein Pizza-Code: \underline{\hspace{5.3cm}}}
}
\newcommand{\kopflinks}{
\Large Cheatsheet für Helfer bei der LIP im WS 17/18
}
\newcommand{\kopfrechts}{
{\large Dein Name: \underline{\hspace{5cm}}}
}
\fancyhf{}
\pagestyle{fancy}
\lhead{\kopflinks}
\rhead{\kopfrechts}
\lfoot{\fusslinks}
%\rfoot{\fussrechts}
\newcommand{\lipstick}{\textsc{LIPstick}}
\newcommand{\lipstickexp}{\textbf{L}inux \textbf{I}nstall \textbf{P}arty \textbf{S}erial \textbf{T}echnical \textbf{I}nstallation \& \textbf{C}onfiguration \textbf{K}it, dein Boot-Medium und Installationsprogramm}
\newcommand{\laufzettel}{\textsc{Laufzettel}}
\newcommand{\laufzettelexp}{\textsc{\textbf{L}aufzettel} zur \textbf{A}ufzeichnung \textbf{u}nzweifelhaften \textbf{F}ortschritts als \textbf{Z}usammenstellung von \textbf{E}videnzen in \textbf{t}reffender \textbf{T}ranskription der \textbf{E}ntfaltung der \textbf{L}inux-Installation}
\newcommand{\hilfewinker}{\textsc{HilfeWinker}}
\newcommand{\hilfewinkerexp}{\textsc{\textbf{H}}ilfsmittel zur \textbf{I}nstallation von \textbf{L}inux mittels \textbf{f}undierten \textbf{E}xperten\textbf{w}issens, \textbf{I}nanspruchnahme \textbf{n}etter \textbf{K}niffe und \textbf{e}mpathischer \textbf{R}atgeber}
\newcommand{\lipnsa}{\textsc{LIPNSA}}
\newcommand{\lipnsaexp}{\textbf{L}inux \textbf{I}nstall \textbf{P}arty \textbf{n}achgelagerte \textbf{s}tatistische \textbf{A}uswertung}
\newcommand{\fachschaft}{Fachschaft Mathematik/Physik/Informatik}
\newcommand{\alug}{Aachener Linux User Group}
\newcommand{\osak}{Open Source Arbeitskreis}
\newcommand{\fsurl}{\burl{https://www.fsmpi.rwth-aachen.de}}
\newcommand{\alugurl}{\burl{http://www.alug.de}}
\newcommand{\osakmail}{\burlalt{osak@fsmpi.rwth-aachen.de}{mailto:osak@fsmpi.rwth-aachen.de}}
\newcommand{\lip}{\textbf{L}inux \textbf{I}nstall \textbf{P}arty}
\newcommand{\kiss}{\textbf{K}ommunikation und \textbf{I}nstallation \textbf{s}chöner \textbf{S}oftware, unsere Linux Workshops}
\newcommand{\grub}{GRUB}
\renewcommand{\labelitemi}{--}
\renewcommand{\labelitemii}{--}
\newcommand{\tasteWIN}{\taste{\keystroke{WIN}}}
\newcommand{\tastec}{\taste{\keystroke{c}}}
\newcommand{\tastee}{\taste{\keystroke{e}}}
\newcommand{\tasteR}{\taste{\keystroke{R}}}
\newcommand{\tasteT}{\taste{\keystroke{T}}}
\newcommand{\tasteX}{\taste{\keystroke{X}}}
\newcommand{\tasteFeins}{\taste{\keystroke{F1}}}
\newcommand{\tasteFacht}{\taste{\keystroke{F8}}}
\newcommand{\tasteFzehn}{\taste{\keystroke{F10}}}
\newcommand{\tasteFzwoelf}{\taste{\keystroke{F12}}}
\newcommand{\tasteEnter}{\taste{\Enter}}
\newcommand{\tasteESC}{\taste{\Esc}}
\newcommand{\tasteDEL}{\taste{\Del}}
\newcommand{\tasteCTRL}{\taste{\Ctrl}}
\newcommand{\tasteALT}{\taste{\Alt}}
\newcommand{\tasteReturn}{\taste{\Return}}
\newcommand{\tasteSHIFT}{\taste{\Shift}}
\begin{document}
\section{Liste unserer \enquote{Gesinnungen}}
\begin{itemize}
\item Halte dich bitte an den Installationsprozess wie im Briefing vorgestellt. \textbf{Nicht} mit dem Installer partitionieren.
\item \hilfewinker\footnote{\hilfewinkerexp} beim Helfen umkippen. Du hast keine Ahnung? \textbf{Eskaliere} den Winker!
\item Benutze den \laufzettel\footnote{\laufzettelexp}! Auf Zettel Namen schreiben.
\item Benutze EFI und GPT! \textbf{Kein} Legacy-Boot.
\item Lege bei $>$ 4GB RAM \textbf{keinen} Swap an.
\item \textbf{Keine} Home-Partition, \textbf{kein} Hibernate.
\end{itemize}
\section{Windows-Cheats}
\begin{itemize}
\item \begin{flushleft}Für echten Shutdown bei \textbf{Win $\ge8$} in Windows:\end{flushleft} \texttt{powercfg /hibernate off}
\item Bei \textit{BitLocker} Key auf USB Stick sichern
\item \tasteWIN + \tasteR, \texttt{diskmgmt.msc} für das MS-Partitionstool, ab \textbf{Win} 8: \tasteWIN + \tasteX, \enquote{Disk Management}
\item u.U. kann Windows $\geq$ 8 \tasteSHIFT + Linksklick auf Neustarten ruft Menü auf ->Erweitert enthält Boot-Auswahl
\item bei manchen Geräten (Sony Vaio) gibt es Hardwaretasten
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Cheats}
\begin{itemize}
\item EFI-Menü: \tasteESC, \tasteFeins, \tasteFacht (ASUS), \tasteFzwoelf, \tasteDEL, \dots{}
\item Wenn nötig, (temporär) SecureBoot im EFI ausschalten. Dafür ist ggf. das Setzen eines Passworts (auf Laufzettel schreiben!) nötig. Anschließend wieder deaktivieren!
\item Ggf. anderen USB-Port oder \lipstick\footnote{\lipstickexp}(-Typ) testen.
\item Samsung: FastBoot (überspringt USB-Devices) deaktivieren.
\item ggf. \texttt{failsafe} \grub{}-Eintrag probieren
\item \grub{}: CMD mit \tastec, Eintrag ändern mit \tastee, Boot mit \tasteFzehn, Optionen in \texttt{cmdline="\dots"} einfügen
% \item \textbf{Terminal-Hotkeys}: \tasteWIN + \tasteEnter, \tasteCTRL + \tasteALT + \tasteT, geht nur im Live-System
\item root mit: \texttt{sudo -i}; freier RAM: \texttt{free -h}
\item \grub{} Timeout, und Default Eintrag: Nach Konfiguration in \texttt{/etc/default/grub} führe aus: \texttt{update-grub}
\item Architektur: \enquote{x86\_64} oder \enquote{i386} in \texttt{uname -a}
\item PCI-Hardware anzeigen \texttt{lspci}, mit Option \texttt{-k} zeigt Kernelmodul
\item USB-Hardware mit \texttt{lsusb}
\end{itemize}
\section{Partitionierung}
\begin{itemize}
\item Deine Freunde heißen: \texttt{blkid}, \texttt{lsblk}, \texttt{cgdisk}, \texttt{gparted}
\item GPT-Detektor: \texttt{sudo gdisk -l /dev/sdX | grep GPT}
\item Hinweise auf EFI: \texttt{efibootmgr}, Modul \texttt{efivars}, \texttt{esp}-Flag in gparted, starten der \texttt{EFI-Shell} im Helfermenü
\item Falls Nicht-Standard: Ins Wiki schauen, andere Helfer fragen, auf dem \laufzettel{} notieren.
\item In \texttt{gparted} Slider nicht benutzen! Größen eintippen!
\item NTFS-Partitionen verkleinern nur in Windows (geht ggf. nur bis zur Hälfte)
\end{itemize}
\section{Desktop-Cheats}
\begin{itemize}
\item Falls langsam: Desktopeffekte deaktivieren
\item temporär: \tasteSHIFT+\tasteALT+\tasteFzwoelf
\item dauerhaft: Systemeinstellungen $\rightarrow$ Anzeige \& Monitor $\rightarrow$ Compositor, OpenGL zu XRender
\item bei schwachen Rechnern: \texttt{xubuntu-desktop}
%\item Bumblebee kann bei NVidia Optimus helfen
\item KDE-Tabletmodus: Rechtsklick auf Anwendungsstarter $\rightarrow$ Alternativen $\rightarrow$ Anwendungsübersicht
\end{itemize}
\section{Abschlussbegutachtung (Checkliste)}
\begin{itemize}
\item Lief die Installation komplett durch? Checkliste prüfen.
\item Etwaige Fehler/Probleme/\dots{}? \laufzettel{} prüfen.
\item Funktioniert eduroam? Mail, Jabber, \dots{} eingerichtet?
\item Stimmt die Uhrzeit unter Windows und Linux (\texttt{timedatectl})?
Hardware-Uhr in Windows auf UTC einstellen: Registry-File von Stick
(\texttt{win/hwclock\_is\_utc.reg}) importieren
\item Findet Lumi seinen Windows-Ordner unter Linux?
\item Hat Lumi sich ein wenig mit dem System vertraut gemacht?
\item Ist Lumi zufrieden? Feedback erfragen.
% \item Weiß Lumi von den KISS-Videos und der nächsten KISS?
\item \textbf{Abmeldung} am An-/Abmeldecounter. \lipstick{} und \laufzettel{} abgeben, Pfand zurückerhalten.
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Skripte}
Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt} ist \texttt{/cdrom} (LiveCD) oder auf dem installierten System von \texttt{lumi}: /media/lumi/LIPStick
\begin{itemize}
\item \texttt{chroot\_target.sh /dev/sdX} Setzt ein sauberes chroot in /target auf; sdX ist die root Partition des installierten Systems.
\item \texttt{linuxparty.sh} Das bekannte LIP Install Skript.
\item \texttt{liprepoctl.sh [off|on /media/lumi/LIPStick/]} Steuert das Offline Repository.
\item \texttt{update\_stick.sh} Aktualisiert das git auf dem \lipstick{} und wechselt auf den richtigen Branch.
\item \texttt{install\_pkg.sh <package list>} Wrapper für apt-get install, der das Offline Repository berücksichtigt.
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Bootflags}
\begin{itemize}
%\item Im \grub{} \enquote{e} drücken
\item \texttt{fnord} deaktiviert \lipnsa\footnote{\lipnsaexp} (gibt auch eigene Option)
%\item \texttt{acpi=copy\_dsdt} DSDT-Korrektur (Toshiba)
%\item \texttt{acpi=force} für pre-2002 BIOS
%\item \texttt{acpi=off} kann helfen, kann aber auch panicen
%\item \texttt{all\_generic\_ide} IDE-Treiber für alle Geräte verwenden
%\item \texttt{bootchart=disable} offensichtlich
%\item \texttt{BOOT\_DEBUG=2|3} zur Fehlersuche während BootUp
%\item \texttt{bootdegraded} bootet auch auf inkonsistenten RAID-1
%\item \texttt{DEBCONF\_DEBUG=5} zur ausführlichen Fehlersuche
%\item \texttt{elevator=deadline} Blockdevice-Scheduler, kann für SSDs nützlich sein
%\item \texttt{fb=false} deaktiviert den Framebuffer
%\item \texttt{hpet=force} Energiesparrelevant (zB Thinkpad X31)
%\item \texttt{ht=on} aktiviert Hyper-Threading
%\item \texttt{irqpoll} IRQ polling
%\item \texttt{noapic} deaktiviert APIC (IRQ-Verwaltung)
%\item \texttt{noagp} deaktiviert AGP (Grafik)
%\item \texttt{noapm} deaktiviert die Energieverwaltung
%\item \texttt{nolapic} deaktiviert lokale APIC-Erkennung
%\item \texttt{nolapic\_timer} deaktiviert nur den APIC-Timer
\item \texttt{nomodeset} kein KMS, sondern User-Space
\item \texttt{noplymouth} schaltet den Splash-Screen ab
\item \texttt{verbose} der kernel wird gesprächiger und teilt alles mit
%\item \texttt{pci=bios}, \texttt{pci=biosirq}
%\item \texttt{pci=noacpi} deaktiviert ACPI während PCI-Konfiguration
%\item \texttt{pci=nomsi} Message Signaled Interrupts, bei Problemen mit SATA-Controllern
%\item \texttt{pci=routeirq} IRQ-Autorouting
%\item \texttt{pcie\_aspm=force} Active State Power Management
%\item \texttt{processor.max\_cstate=3} behebt C4-Fiepen
%\item \texttt{single} bootet in den Single-User-Mode
\item \texttt{text} bootet in die Textkonsole ohne X11
%\item \texttt{usb=bios}
%\item \texttt{vga=<...>} konfiguriert die Auflösung von GRUB und Konsole
%\item \texttt{xforcevesa} VESA-Treiber für X11 verwenden
\item Ausführlichere Liste über \enquote{Show bootflags} im Helfermenü des \grub{}s
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Paketliste}
\begin{itemize}
\item \texttt{linux-image-4.14.0-041400rc3-generic}
\item \texttt{linux-headers-4.14.0-041400rc3-generic}
\end{itemize}
\section{Gefährdete Laptop-Modelle}
\begin{itemize}
\item Sollten ausgerutschten Tux haben, aber nochmal gucken
\item \textbf{Dell Latitude E5430}
\item Lenovo Thinkpad T540p, L540, W540
\item Samsung 300e5c, 530U3C, NP700Z3C, NP700Z5C, NP700Z7C, NP900X{3,4}[A-D]
\item Samsung Firmware-Versionen P05*, P06*
\end{itemize}
\section{4k Displays/HiDPI Abhilfe}
\begin{itemize}
\item Firefox: about:config $\rightarrow$ layout.css.devPixelsPerPx $\rightarrow$ 2
\item KDE5: Systemeinstellungen $\rightarrow$ Anzeige und Monitor $\rightarrow$ Anzeige skalieren $\rightarrow$ am Slider ziehen, dann \\\texttt{sudo systemctl restart sddm}
\item \burl{https://wiki.archlinux.org/index.php/HiDPI}
\end{itemize}
\section{Wiki}
\begin{minipage}{0.3\textwidth}
\begin{itemize}
\item Lumis mit ausgerutschtem Tux (Aufkleber) haben ein empfindliches Notebook.
\item QR-Code und TinyURL linken auf die \textbf{Wiki}-Seite mit Tipps und Problemen aus den letzten Semestern.
\end{itemize}
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.4\textwidth}
\vspace{-2.5cm}
\hspace{17em}
\includegraphics[width=0.4\textwidth,trim=0 0 0 0.5em,clip,scale=2]{QR-Code.pdf}
\end{minipage}
\end{document}
......@@ -147,9 +147,7 @@
\item Lief die Installation komplett durch? Checkliste prüfen.
\item Etwaige Fehler/Probleme/\dots{}? \laufzettel{} prüfen.
\item Funktioniert eduroam?
\item Stimmt die Uhrzeit unter Windows und Linux (\texttt{timedatectl})?
Hardware-Uhr in Windows auf UTC einstellen: Registry-File von Stick
(\texttt{win/hwclock\_is\_utc.reg}) importieren
\item Stimmt die Uhrzeit unter Windows und Linux (\texttt{timedatectl})? (Die Hardwareuhr soll bei Dualboot auf Localtime stehen.) Ggf. die Hardwareuhr aktualisieren.
\item Findet Lumi seinen Windows-Ordner unter Linux?
\item Hat Lumi sich ein wenig mit dem System vertraut gemacht?
\item Ist Lumi zufrieden? Feedback erfragen.
......@@ -167,10 +165,16 @@
\section{Windows-Cheats}
\begin{itemize}
\item \begin{flushleft}Für \enquote{richtiges} Herunterfahren bei \textbf{Win $\ge8$} in Windows:\end{flushleft} \texttt{powercfg /hibernate off}
\item Bei \textit{BitLocker} Key auf USB Stick sichern
\item Bei \textit{BitLocker} Key auf USB Stick sichern, kann man auch anzeigen lassen über Drucken $\rightarrow$ PDF Drucker
\item \tasteWIN + \tasteR, \texttt{diskmgmt.msc} für das MS-Partitionstool, ab \textbf{Win} 8: \tasteWIN + \tasteX, Datenträgerverwaltung
\item u.U. kann Windows $\geq$ 8 \tasteSHIFT + Linksklick auf Neustarten (ruft Menü auf) ->Erweitert enthält Boot-Auswahl
\item bei manchen Geräten (Sony Vaio) gibt es Hardwaretasten
\item Vollständige Windows-Einstellungen können auch über den \texttt{win/SystemSettings} Ordner auf dem USB Stick erreicht werden
\item Hardware-Uhr in Windows auf UTC umstellen: Registry-File von Stick (\texttt{win/hwclock\_is\_utc.reg}) importieren (nicht empfohlen)
\item Wenn BitLocker nach der Installation bei jedem Boot den Key will,
könnte
\texttt{Suspend-BitLocker -MountPoint \grqq C:\grqq\ -RebootCount 0}
helfen, siehe auch \burl{https://docs.microsoft.com/en-us/powershell/module/bitlocker/suspend-bitlocker}
\end{itemize}
\section{\lipstick{}-Cheats}
......@@ -261,8 +265,8 @@ Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt
\section{\lipstick{}-Paketliste}
\begin{itemize}
\item \texttt{linux-image-4.14.0-041400rc3-generic}
\item \texttt{linux-headers-4.14.0-041400rc3-generic}
\item \texttt{linux-image-4.16.1-041601-generic}
\item \texttt{linux-headers-4.16.1-041601-generic}
\end{itemize}
\section{4k Displays/HiDPI Abhilfe}
......@@ -272,6 +276,26 @@ Aufruf mit \texttt{\$ bash /<stick-mnt>/scripts/<scriptname>}; \texttt{stick-mnt
\item \burl{https://wiki.archlinux.org/index.php/HiDPI}
\end{itemize}
\section{Virtualbox Installation}
\begin{itemize}
\item .vmdk Image vom USB Stick kopieren
\item Unter Settings die Prozessor Anzahl und den Arbeitsspeicher erhöhen, EFI einschalten und ggf. weitere Features einschalten
\item Das vmdk-Image als Festplatte benutzen und eine zweite Festplatte mit mindestens 21 GB anlegen.
\end{itemize}
\section{EFI-Cheats}
\begin{itemize}
\item Bei manchen Notebooks wird die Bootreihenfolge nicht richtig eingestellt.
Dann kann man \texttt{efibootmgr} benutzen, um diese zu beeinflussen. Falls \texttt{bootorder} nicht funktioniert, können andere Optionen hilfreich sein, siehe \burl{https://wiki.ubuntuusers.de/efibootmgr/}
\end{itemize}
\section{Zeit}
\begin{itemize}
\item \texttt{timedatectl} zeigt Informationen zur Zeiteinstellung an
\item \texttt{sudo hwclock --systohc} schreibt die aktuelle Systemzeit in die Hardwareuhr, vorher über NTP synchronisieren
\end{itemize}
\section{Wiki}
\begin{minipage}{0.3\textwidth}
\begin{itemize}
......
......@@ -169,7 +169,7 @@
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.7\textwidth}
\textbf{Whether you enjoy your Linux or have some problems, visit the \enquote{\alug{}} {\small (\alugurl)}!}\\
The open \enquote{\alug{}} meeting starts at around 20:30 at the location announced on the website.
The open \enquote{\alug{}} meeting starts at around 20:30 in the \enquote{Auf der Hörn}.
You can simply come join us and talk to us.\\
\textbf{All kinds of linux users are present, from beginner to expert. Everyone is welcome to join us and take part at the ALUG.}
\end{minipage}
......@@ -197,7 +197,7 @@
\item Login into \burl{https://www.rwth-aachen.de/eduroam} using your TIM-identification and password.
\item Choose \enquote{Create login data} to generate WLAN credentials. You will need them later.
\item Click on \enquote{Networks} in the bottom right corner. Choose \enquote{eduroam} from the available connections.
\item Configure according to the picture. Replace \texttt{mm123456} with the WLAN-Login and password you generated earlier.
\item Configure according to the picture. Replace the username with the WLAN-Login and password you generated earlier.
\item Save the connection and test it briefly. Remove the cable plugged in beforehand.
\item Now disconnect the wireless connection.
\begin{itemize}
......@@ -244,7 +244,7 @@
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.7\textwidth}
\textbf{In case of questions or feedback we are looking forward to your email to \osakmail{}.}
If you enjoy using your Linux and want to help us out at the next LIP, ask an assistant to subscribe you to our LIP-assistant mailing list or join our OSAK-meeting. The OSAK-meeting takes place on Thursdays every second week (every even numbered week, e.g. 19.10., 02.11., \dots{}) at 8pm in room 2015 at the Informatikzentrum.
If you enjoy using your Linux and want to help us out at the next LIP, ask an assistant to subscribe you to our LIP-assistant mailing list or join our OSAK-meeting. The OSAK-meeting takes place on Thursdays every second week (every even numbered week, e.g. 19.4., 3.5., \dots{}) at 8pm in room 2015 at the Informatikzentrum.
\end{minipage}
\clearpage
......
......@@ -164,7 +164,7 @@ Falls gerade kein Helfer verfügbar sein sollte, lies solange den aktuellen \tex
\end{minipage}
\begin{minipage}{0.7\textwidth}
\textbf{Egal, ob du Spaß an oder auch Probleme mit deinem Linux hast, komm' zur \alug{} {\small (\alugurl)}!}\\
Der offene ALUG-Stammtisch trifft sich jeden Mittwoch ab 20:30 Uhr (Ort wird auf Website angekündigt).
Der offene ALUG-Stammtisch trifft sich jeden Mittwoch ab 20:30 Uhr im \enquote{Auf der Hörn}.
Komm' einfach vorbei und sprich uns an. Es gibt keinen Verein, keine Mitgliedschaft und keine Verpflichtungen.\\
\textbf{Von Anfänger bis Profi -- dabei ist, wer Mittwoch abends da ist.}
\end{minipage}
......@@ -192,7 +192,7 @@ Falls gerade kein Helfer verfügbar sein sollte, lies solange den aktuellen \tex
\item Rufe \burl{https://www.rwth-aachen.de/eduroam} auf und melde dich mit deiner TIM-Kennung und deinem Passwort an.
\item Generiere dir dort WLAN-Zugangsdaten an, die du gleich benötigst.
\item In der Menüleiste unten rechts \enquote{Netzwerk} (möglicherweise hinter kleinem Pfeilchen) anklicken. Wähle das WLAN-Netzwerk \enquote{eduroam}.
\item Konfiguriere es wie im Bild abgebildet. Ersetze dabei \texttt{mm123456} durch den generierten WLAN-Login und trage das angezeigte Passwort ein.
\item Konfiguriere es wie im Bild abgebildet. Ersetze dabei den Benutzernamen durch den generierten WLAN-Login und trage das angezeigte Passwort ein.
\item Speichere die Verbindung ab und teste sie kurz. Entferne dazu das LAN-Kabel.
\item Logge dich aus dem WLAN aus und schalte es ab, sonst blockieren zu viele Benutzer das Netz.
\begin{itemize}
......@@ -240,7 +240,7 @@ Falls gerade kein Helfer verfügbar sein sollte, lies solange den aktuellen \tex
\textbf{Schreib uns gern an \osakmail{} deine Fragen, dein Feedback oder was du sonst auf dem Herzen hast!}\\
Wenn du Spaß an deinem Linux hast und uns bei der nächsten Linux Install Party unterstützen möchtest, lass dich auf die Mailingliste für LIP-Helfer setzen.
Alternativ komm' einfach zu einer Sitzung des \osak{}es.
Wir treffen uns donnerstags alle zwei Wochen in jeder geraden Woche (z.B. am 19.10., 02.11., \dots{}) um 20:00 Uhr in Raum 2015 im Informatikzentrum.
Wir treffen uns donnerstags alle zwei Wochen in jeder geraden Woche (z.B. am 19.4., 3.5., \dots{}) um 20:00 Uhr in Raum 2015 im Informatikzentrum.
\end{minipage}
\clearpage
......
Markdown is supported
0%
or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment