handout.tex 8.47 KB
Newer Older
Moritz Holtz's avatar
Moritz Holtz committed
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
\documentclass[fontsize=10pt,%
oneside,a4paper,twocolumn]{scrartcl}

\usepackage[OT1]{fontenc} % Euro fonts: use OT1 font encoding
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{ngerman}

\usepackage{savetrees}
\usepackage{geometry}
%\usepackage{rotating}
\geometry{top=0.3cm,bottom=0.3cm,left=0.6cm,right=0.7cm}
\pagestyle{empty}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{MnSymbol}
\usepackage{multicol}
\usepackage{fancybox}
\usepackage{pdfpages}
\usepackage[babel]{csquotes}

% \usepackage{vwcol}  

\usepackage{mdwlist} % itemize*
\usepackage{keystroke} % Tastensymbole
\nonfrenchspacing

\newcommand{\KEY}[1]{\scalebox{0.8}{\fontsize{15}{0}\selectfont #1}}
\newcommand{\lipstick}{\textsc{LIPstick}}

\begin{document}
\renewcommand{\labelitemi}{$\square$}
\chapter{Installationscheckliste für Installationshelfer LIP SS14 \hfill 
\vspace*{0.5cm}
\fbox{
\parbox{0.45\textwidth} {\Large
Name: \underline{\parbox {5cm}{\hfill}}\\
Pizza-Code: \underline{\parbox {3.8cm}{\hfill}}
}
}
\vspace*{0.5cm}
\section{Prerequisiten}
\begin{itemize}
\item Kay\footnote{Der/die Installierend/e wird im folgenden stellvertretend als \enquote{Kay} bezeichnet.} sollte ein Installierendenhandout (Checkliste) haben! Namen eintragen lassen, sonst Verwechslungsgefahr.
\item \textbf{WINDOWS 8 und höher von Hibernate auf Shutdown umstellen!!!} Dafür spiele die auf dem \lipstick{}\footnote{Linux Install Party Serial Technical Installation \& Configuration Kit, das Boot-Medium und Installationsprogramm} im Ordner \texttt{scripts} befindliche Datei \texttt{disable\_hiberboot.reg} ein.
\item Mit der Windows-Datenträgerverwaltung mindestens 20GiB Platz, wenn möglich am Ende der Festplatte, frei bekommen (NTFS verkleinern): \KEY{\keystroke{WIN}+\keystroke{R}} \texttt{diskmgmt.msc}
\end{itemize}

\section{Linux booten Bootmedien / Booten}
\begin{itemize*}
	\item Von \lipstick{} booten (\KEY{\Esc}, \KEY{\keystroke{F1}}, Asus: \KEY{\keystroke{F8}}, \KEY{\keystroke{F12}}, \ldots).
\subitem Ggf. unter Windows 8 \enquote{Neustart in den Setup}.
\item \textbf{Nicht im Legacy-Mode booten!}
\subitem Ggf. SecureBoot im Firmware-Setup ausstellen.
\item Ggf. anderen \lipstick{} testen.
\item Default: Vom \lipstick{} vorgeschlagene Variante (64-/32-Bit) installieren
\item Falls Fehlschlag: rebooten, dann den Notfall Booteintrag \enquote{failsafe} in Grub ausprobieren,
sonst wieder rebooten und Kernel-Kommandozeilenoptionen testen.
\subitem \parbox{0.8\linewidth}{ \begin{footnotesize}
An der GRUB Kommandozeile (\KEY{\Ctrl} +\KEY{\keystroke{c}}), siehe \texttt{cat /bootflags0}, \texttt{cat /bootflags1}, \texttt{cat /bootflags2}, \texttt{cat /bootflags3} \\
Falls Optionen an den \lipstick{}-Kernel übergeben werden sollen, müssen die im Bootmenu im Editor (\KEY{\Ctrl} +\KEY{\keystroke{e}}) in die Zeile \texttt{localeinfo=”\ldots} eingefügt werden.
\end{footnotesize}} 
\item LAN-Kabel beim Boot \textbf{nicht eingesteckt. WLAN aus.}
\subitem Falls der \lipstick{} nach WLAN/Eduroam fragt: \textbf{ausschalten/kein Netzwerk, MoPS wird auto. getrennt}
\subitem Vor allem das MoPS-Netzwerk darf nicht verbunden sein.
\end{itemize*}

\section{Partitionieren}
\begin{itemize}
\item Die User haben den Installer noch nicht gestartet, wenn sie euch rufen.
\item Terminal starten (\KEY{\Ctrl} +\KEY{\Alt} +\KEY{\keystroke{T}} oder \KEY{\keystroke{WIN}} +\KEY{\keystroke{ENTER}}) , root werden: \texttt{sudo -i}
\item Partitionierung prüfen/anlegen \texttt{blkid}\,, \texttt{lsblk}\,, \texttt{fdisk}\,, \texttt{gfdisk}\,, \texttt{partitionmanager}:
\subitem Was für eine Partitionstabelle liegt vor? In der Konsole \texttt{sudo gdisk -l /dev/sdX | grep GPT:} ausführen. Unterschiede:
\end{itemize}
\vspace*{-1em}
\begin{multicols}{2}
\textbf{GPT}
\begin{itemize}
\item \enquote{Moderne Partitionstabelle}.
\item Beliebig viele Partitionen möglich.
\item Ist üblicherweise auf Notebooks mit Windows $\geq 7$.
\end{itemize}
\columnbreak
\textbf{MBR}
\begin{itemize}
\item Häufig in kombination mit Lagacy Boot, aber teils auch mit Windows 7 und EFI.
\item Unterstützt nur 4 primäre Partitionen. Für Linux brauchen wir eine.
\end{itemize}
\end{multicols}
\begin{itemize}
\item In beiden Fällen kann mit \texttt{partitionmanager} partitioniert werden. Bitte nach Möglichkeit nicht den Installer partitionieren lassen.
\item \textbf{falls nötig LVM} $\rightarrow$ Wiki (QR-Code)
\item Ziel: mindestens 20GiB Platz schaffen, EXT4-Filesystem, kein separates /home.
\item SWAP nur bei Geräten mit weniger als 4GiB RAM, Suspend2Disk wird nicht empfolen. 
\item Wenn \textbf{GPT}: EFI-Partition (Label EFI) im Installer nach \texttt{/boot/efi} einhängen!
\item Ggf. /boot wenn Full-Crypto erwünscht ist (kann der Installer inzwischen).
\item Windows-Datenposition ggf. per Symlink später einbinden.
\item Wenn Linux-Only und GPT: EFI-Partition anlegen.
\end{itemize}

\section{Installer}
\begin{itemize*}
\item WLAN und LAN \textbf{bei der Installation: Abschalten, ausstecken!} Updates kommen ggf. später.
%\item Bei Installation mit (Win7/8)+LDM+Non-EFI im Dualboot: Installation \enquote{\ldots(ohne Bootloader)} verwenden, braucht später \textit{Grub4Dos}
\item Installation mit Bootloader (abgesehen von Spezialfällen $\rightarrow$ Wiki) 
\item Eigenheiten des Installers: am Anfang: \enquote{Partitionen sind gemountet \ldots  aushängen ?} $\rightarrow$ \emph{Ja}\\Am Ende (Fortschrittsbalken $>90\%$): treten u.U. Fehler auf, einfach weitermachen
\end{itemize*}
\section{Reboot des installierten Systems. Nicht vom \lipstick{}!}

\section{Das Install-Script vom \lipstick{}}
\begin{itemize*}
\item \textbf{Netzwerk aus!} Kein LAN! Kein WLAN! (sonst wird aus dem  Internet installiert$\rightarrow$langsam)
\item \lipstick{} einstecken, ggf. mounten, siehe \texttt{blkid}, liegt i.d.R. in \emph{/media/\$USER/MultiBoot}
\item Terminal öffnen: \texttt{sudo bash /media/\$USER/MultiBoot/scripts/linuxparty.sh} \ldots Kay folgt den Anweisungen.
\item Sollte das \texttt{linuxparty.sh}  Skript vorzeitig beendet werden (Fehler, Benutzer), dann das Repository manuell mit \texttt{sudo bash /media/\$USER/MultiBoot/scripts/liprepoctl.sh off} aushängen.
\end{itemize*}

\section{Desktop}

\begin{itemize*}
\item Wenn die Grafikbeschleunigung Probleme macht, kann man diese mit \KEY{\Ctrl} +\KEY{\Alt} +\KEY{\keystroke{F12}} temporär ändern,
und persistent ändern, indem unter Systemeinstellungen$\rightarrow$ Desktop-Effekte $\rightarrow$Erweitert von OpenGL auf XRender umgestellt wird.
\item Müssen noch besondere Grafikkarten-Treiber installiert werden ? \begin{itemize}
\item Schwacher Rechner? probiere Xfce4: \texttt{xubuntu-desktop} (auf \lipstick{})
\item Nvidia Optimus: Bumblebee ($\rightarrow$ Wiki)
\end{itemize}
\item Muss ggf. \texttt{Xfce4} installiert werden, wenn 3D-Grafik trotz Helfer-Winker-Eskalation nicht will?
\item Falls Gnome3 oder Xfce4 installiert: Ausloggen, Session-Type wechseln.
% \item Will der User evtl. \textit{Gnome} statt \textit{Unity} als Desktop haben ? Ausloggen $\rightarrow$ Am Login-Screen „klassische Session“ auswählen $\rightarrow$ Einloggen. - geht das noch?
\item KDE: evtl. versuchen Fragen zu beantworten
\item Bei kleinen Displays ggf. KDE-Netbook benutzen
\end{itemize*}

\section{Ende}

%\columnwidth{0.7\textwidth}


\begin{itemize}
\item Wurde der Installer \enquote{ubiquity} korrekt deinstalliert ? \texttt{apt-get purge ubiquity}
\item WLAN mit Eduroam eingerichtet und getestet? Email, Jabber, \ldots eingerichtet?
\item Finden die Leute ihre Windows-\enquote{Eigene Dateien}? Symlink(s) angelegt?
\item Wurden sie darauf hingewiesen, dass ggf. dort mehr Platz zum Speichern ist als in \texttt{/home}?
\item Wissen sie von der KISS; [Info-Zentrum Raum 5053 (B-IT), 24.04. 18 Uhr]?
\item Sind sie sonst zufrieden?  $\rightarrow$ \textbf{Abmeldung am \underline{Abmeldecounter}}, \lipstick{} zurück geben.
\end{itemize}

\section{Tipps/Skripte}
\begin{itemize}
\item Das \lipstick{}-Repository kann mit \texttt{sudo bash /media/\$USER/MultiBoot/scripts/liprepoctl.sh n /media/\$USER/MultiBoot/} manuell eingehangen werden, bspw. um \textsl{linux-firmware-nonfree} aus dem stick repo zu installieren (Bitte wieder aushängen s.o.).
\item Mit \texttt{sudo bash /cdrom/scripts/chroot\_target.sh} kann vom Live-System in das installierte System \enquote{gechrootet} werden.
\item \textbf{Wiki} mit mehr Tipps und Problemen (vielleicht mit Lösung) aus den letzten Semestern:

\includegraphics[scale=2]{QR-Code.pdf}
\end{itemize}
%\begin{Huge}
%DO NOT BOOT IN LEGACY MODE!!!
%linux-firmware-nonfree liegt im stick repo 
%\end{Huge}
%columnwidth{0.3\textwidth}
\end{document}