gimp.tex 1.32 KB
Newer Older
Lars Beckers's avatar
Lars Beckers committed
1
\subsection{GIMP}
2

Lars Beckers's avatar
Lars Beckers committed
3
GIMP, das GNU Image Manipulation Program, ist ein Bildbearbeitungsprogramm. Es hat eine grafische Oberfläche und ist pixelbasiert. Während es einfache Bearbeitung durch den ungeübten Benutzer zulässt, ist es durchaus als angehende Alternative zum bekannten Photoshop angelegt und beinhaltet daher auch viele Profi-Funktionen.
4

5
Du kannst es über das Menü aufrufen oder über ein Terminal starten. Auf letzterem gibst du einfach \texttt{gimp} ein. Im Menü klickst du auf dieses Logo: \includegraphics[height=1.5em]{logos/gimp}
6

Lars Beckers's avatar
Lars Beckers committed
7
GIMP öffnet beim Start drei Fenster. Im großen Hauptfenster siehst du das zu bearbeitende Bild, sobald du eines geöffnet hast. Dort ist auch das Menü, welches dir alle Optionen zur Verfügung stellt. In einem weiteren Fenster findest du die Toolbox, in welcher du die Werkzeuge, mit denen du das Bild bearbeitest, auswählen kannst. In einem weiteren Fenster siehst du Layer und weitere Funktionen, mit denen du weitere Möglichkeiten hast. Öffnest du zum Beispiel ein Photo lässt dich GIMP dort nicht einfach malen. Du kannst einen Layer, den du dann frei bearbeiten kannst, darüber legen. Öffnest du weitere Grafiken erhälst du nur weitere Hauptfenster und kannst die beiden anderen Fenster wiederverwenden.
8 9 10
\begin{center}
\includegraphics[width=0.95\linewidth]{screenshot/gimp}
\end{center}